Umbrien Marktplatz Perugia
Kommentare 0

Umbrien und Marken
„Das grüne Herz Italiens“

15. – 20. April 2018  |  6 Tage

Italiens grüne Mitte ist nicht so berühmt wie die benachbarte Toskana, auch hat hier der Massentourismus noch nicht Einzug gehalten – aber der Zauber dieser Region ist unvergleichlich!

Malerische Städtchen, alte Klöster, Weinberge, Olivenhaine und das wunderbare grüne Hügelland machen die besonderen Reize dieser Region aus. Ganz abgesehen von Küche und Keller. An der Küste der Marken findet man feinsandige, zauberhafte Strände, hier ist der Fischfang ein bedeutender Erwerbszweig. Das Hinterland ist von der Landwirtschaft geprägt, soweit das Auge reicht, wellen sich sanfte Hügel, bedeckt mit Olivenbäumen und Getreidefeldern.

1.Tag: Anreise am Lago Trasimeno vorbei nach Perugia ins schöne ****Hotel in guter Lage
2.Tag: Perugia und Assisi
Heute beginnen wir unsere Besichtigungen in Perugia, der Hauptstadt Umbriens. In der hoch gelegenen Altstadt finden wir zahlreiche Kunstwerke aus allen Epochen. Wir sehen das Rathaus, den schönen mittelalterlichen Brunnen (Fontana Maggiore), den herrlichen Palazzo Gallenga. Weiterfahrt nach Assisi, einem bedeutenden Pilgerort des Christentums und Geburtsort des Hl. Franziskus. Wir besuchen die imposante, in den Berghang gebaute Basilika di San Francesco und können die herrlichen Fresken von Giotto bewundern.
3.Tag: Orvieto und Deruta
Auf einem etwa 100 m hohen Felsplateau aus Tuffstein liegt Orvieto die von den Etruskern gegründete Stadt der Kirchen und Türme. Besonders sehenswert ist der Dom Santa Maria (Bauzeit über 300 Jahre) mit seiner prächtigen Fassade sowie der romanisch-gotische Bau des Palazzo del Popolo auf dem gleichnamigen Platz. Am Nachmittag besuchen wir das im Tibertal gelegene Städtchen Deruta das zum Inbegriff für die umbrische Keramik geworden ist. Wir besuchen den Betrieb Ubaldo Grazia und das eigene Fabriksmuseum und können in den kleinen Geschäften der Kunsthandwerker vielleicht ein nettes Mitbringsel erstehen.
4.Tag: Urbino und Pesaro
Das Prunkstück der Marken ist Urbino, Raffaels Geburtsort und UNESCO Weltkulturerbe. Umgeben von einer langen Schutzmauer aus Backstein und reich an Gebäuden aus Sandstein, ist Urbino eine „Wiege der Renaissance“. Das ehemalige Kloster Santa Chiara, die Kirche San Domenico, das Mausoleum der Herzöge in der Kirche San Bernardino, das Palazzo Boghi und das imposante Palazzo Ducale. Weiterfahrt nach Pesaro wo wir die kommenden zwei Nächte in einem Hotel am Meer verbringen. Das Adriatische Meer macht Pesaro zu einem attraktiven Badeort, ein lebhafter Fischereihafen und elegante, breite Straßen haben so manches fürs Auge zu bieten.
5.Tag: Fano, Olivenöl und Wein
Fano, eine reizende Kleinstadt mit absolut italienischem Flair, bietet Dolce Vita am Strand und alte Geschichte. Durch das römische Stadttor kommen wir in die reizende Stadt, und genießen einen Rundgang durch die kleinen Gassen. In Cartoceto in den Hügeln im Landesinneren dürfen wir noch das köstliche Olivenöl probieren und den Wein bei einem Imbiss verkosten, am Nachmittag bleibt noch etwas Zeit für den Strand und die Stadt Pesaro.
6.Tag: Heimreise

Reiseinfos
Fahrt mit modernem ****Reisebus
Reisebegleitung ab Österreich
5 x Nächtigung/Halbpension in ****Hotels
(3 x Perugia, 2 x Pesaro)
Ganztagesführung am 2. und 3. Tag
örtliche Führung Urbino, Pesaro und Fano
Kopfhörer in der Basilika in Assisi
Standseilbahn Orvieto, Eintritt Dom
Olivenölprobe und Weinverkostung mit Imbiss
Frühbucherbonus bis 15.02.2018               € 20,-

Ihr Reisepreis  |  € 725,-

EZ-Zuschlag  |  € 115,-
Reiseversicherung  ab  € 37,-
Infos zur Versicherung
Ausweis erforderlich!

Preise pro Person inkl. der gesetzlichen MwSt.
Unsere AGB’s finden Sie HIER.

Buchen Sie jetzt unter 06137-6711 oder HIER per E-Mail!

zurück zur Reiseübersicht

Schreibe eine Antwort